Montag, 28. Mai 2012

Lange hat es gedauert, aber  nun habe ich mich doch getraut zwei Bettdecken zu nähen. Die Decken bestehen aus Probeblöcken die ich im laufe der Zeit genäht habe.
Die hellere Decke ist mit einer Frottee-Decke abgefüttert, kann also gut als Krabbeldecke genutzt werden. Bei der dunklen Decke habe ich nur den braunen Stoff von der Vorderseite als Rückseite benutzt. Was ich mit den Decken mache weiß ich noch nicht, sie werden erst mal zur Seite gelegt.




Montag, 14. Mai 2012

Auch Hunde wollen es gemütlich haben

Da der Hund Jerry von Renate es bestimmt auch so gemütlich haben will wie mein Julchen bekommt er auch eine kleine Decke. Renate hat ja nicht so viel Zeit wie ich und darum hat mir Renate die Stoffe geschickt und ich habe genäht.
Es hat riesigen Spaß gemacht diese Decke zu nähen und ich glaube es wird nicht die letze gewesen sein!

Donnerstag, 10. Mai 2012

Aus Alt mach Neu

Der Weiße und der Gelbe Stoff dieser kleinen Decke ist "Gute Alte Ostware! Die Baumwollbettwäsche aus der ehemaligen DDR läßt sich wunderbar verarbeiten. Manchmal werde ich auf dem Flohmarkt fündig, oder wie vor einigen Wochen habe ich aus einer Haushaltauflösung schöne alte einwandfreie weiße Bettwäsche erhalten.
Die anderen Stoffe werden bestimmt Renate und Regina wiedererkennen!

Samstag, 5. Mai 2012

Eine Katzendecke nur für Julchen allein

Lange lagen die kleinen Blöckchen nur in der Restekiste rum und warteten auf ihre Weiterverarbeitung.
Julchen sollte auch von meiner Nählust profitieren und so ist diese kleine Kuscheldecke entstanden. Sie ist 50 x 60 cm groß, Julchen hat also ganz viel Platz!



Und hier gleich noch ein Bild mit der Besitzerin der Decke!